Montag, 25.09.2017
  Linux Allgemein
   Was ist Linux?
   Spezifikationen
   Hardware
   Portierungen
   Dateisysteme
   Geschichte

  Distributionen
   Allgemein
   Auswahl einer Dist.
   Distributionen im Detail
   Mini Distributionen
   Bezugsquellen

  Artikel
   Artikelsammlung

  Software
   Download Archive
   Software

  Hardware
   Sharp Zaurus PDA

  Dokumentation
   Allgemein
   Howtos
   Shell Befehle
   Online Dokumentation
   Bücher
   FAQ
   Glossar

  Tips und Tricks
   Tips zu Linux

  Business
   Linux und Business
   Einsatzmöglichkeiten
   Vorurteile über Linux
   Linux und Jahr 2000

  Community
   Linux User Gruppen

  Links
   Linksammlung

  Wühlkiste
   Witze
   History of LIZ
   GPL Lizenz

  Impressum
   Impressum
   Kontakt

"> Home Email  

News


Presse: Linux4us und RadioTux melden sich zurück! 26.10.2002 16:54
Am 4. November 2002 ist es soweit, der große Relaunch von Linux4us steht an. Wie bereits angekündigt worden war, wurde der Schwerpunkt der Seite verlagert. Man will nun weg von der Newsseite hin zu mehr Hintergrundartikeln. Die Redaktion von Linux4us ist sich darin einig, dass es bereits genug etablierte Linux-Newsseiten gibt.
Im Zuge der Umstellung wurde auch ein neues Layout entwickelt. Das Layout wird um einiges einfacher gehalten sein als es derzeit der Fall ist. Der Wegfall von den vielen Grafiken soll u.a. die Ladezeiten verkürzen und einem besser Übersichtlichkeit sicherstellen.
Mit der neuen Homepage geht auch RadioTux wieder online und unterbricht somit die Zwangspause. Sendung 28 geht ebenfalls am 4.11. online und wird, wie immer, als OggVorbis- bzw. MP3-Datei zum Download bereit stehen.
Auch in der Sendung gibt es einen neuen Schwerpunkt. Man will nun mehr auf die Hörer eingehen. Ab sofort sind die Hörer gebeten Ergänzungen, Fragen und Anmerkungen zu Artikeln in der Sendung an die Redaktion zu schicken. Diese will man sammeln ausarbeiten und in einer der kommenden Sendungen dann darauf eingehen. So ist mit dem eigentlichen Ausstrahlen eines Artikels das Thema noch lange nicht beendet.

Die Themen der Sendung 28 lauten:

- Das beste Desktopenvironment der Welt
- Der Redhat Package Manager
- Buchvorstellung: Linux - Installation, Konfiguration, Anwendung

Zudem wird RadioTux jetzt auch in Hamburg über ein normales Radiogerät zu empfangen sein! Wann die ca. 60 Minuten lange Pilotsendung im Radio laufen wird
und wie die Frequenzen lauten, wird in Kürze auf der neuen Homepage bekannt gegeben.
Wer immer auf dem Laufenden bleiben will, der kann sich in den ebenfalls relaunchten Newsletter eintragen. Dort gibt es alle zwei Wochen eine Vorschau der Themen auf der Homepage und in RadioTux. Zudem wird man auf weitere Highlights eingehen.
Das Linux4us-Team freut sich über jeden Besucher und ist gespannt auf den Neustart.

Autor: Maurice Renck
Email: maurice@linux4us.de
Link: http://www.linux4us.de/


Distributionen: Xandros Desktop 23.10.2002 10:07
Die erste Version der Linux-Distribution Xandros, der Nachfolger des vielbeachteten Corel Linux, ist nun verfügbar. Xandros hatte der fast bankrotten kanadischen Software-Schmiede Corel die Rechte an Corel Linux und das Entwicklerteam abgekauft, um darauf aufbauend eine Distribution für den Desktop zu entwickeln. Die Grundlage ist nach wie vor Debian, mittlerweile aktualisiert auf Debian 3.0 mit zahlreichen Erweiterungen, die die Benutzerfreundlichkeit des Systems erhöhen und auch schon bei Corel Linux zu finden waren. Xandros verspricht, wie bereits gemeldet, daß die populärsten Windows-Programme direkt laufen werden, ohne die vielen Nachteile von Windows, nicht zuletzt die Lizenzkosten, in Kauf nehmen zu müssen. Durch die geringen Hardware-Anforderungen des Systems wird ein heutiger Computer nicht in zwei Jahren veraltet sein, wie es unter Windows der Fall wäre, sondern mindestens 6 Jahre lang ausreichende Performance bieten. Auch das ist ein Kostenfaktor.

Autor: Pro-Linux.de
Link: http://www.pro-linux.de


Linux News: Neues von der Xbox 21.10.2002 16:17
Vor etwa drei Wochen brachte Microsoft Xbox-Systeme mit geänderter Hardware in den Handel, die die bisher erhältlichen »Mod-Chips« inkompatibel machten, doch ist wohl auch die neue Hardware nicht wirklich sicher.
Obwohl das neue Sicherheitssystem ziemlich komplex ist, benötigte eine britische Gruppe von Hackern weniger als eine Woche, um es zu umgehen. Damit wird es den Herstellern von Mod-Chips nun möglich, an die neue Hardware angepaßte Chips zu liefern. Diese Chips sind nötig, um andere als die von Microsoft vorgesehene Software auf der Xbox starten zu können. Insbesondere, um Linux zum Laufen zu bringen, ist dies (derzeit noch) nötig. Dieses Ziel bietet sich vor allem deshalb an, weil die Xbox ein ziemlich vollständiger x86-kompatibler PC ist, der vom Preis her unschlagbar günstig ist.
Die Hackergruppe rechnet damit, daß Microsoft schon bald ein Update der Xbox herausbringt, das das neu entdeckte Schlupfloch verschließt. Für diesen Fall will man nach neuen Möglichkeiten suchen, eigene Software auf die Xbox zu bringen. Im Idealfall soll das ohne jede Modifikation der Hardware ablaufen. Sollte dieses Szenario bis zum 31.12.2002 erreicht werden, würde ein Preisgeld von 200.000 USD fällig, das ein immer noch unbekannter Spender ausgesetzt hatte. Sollte das Ziel nur mit Hilfe von Hardware-Modifikationen erreicht werden, würden immer noch 100.000 USD zur Auszahlung kommen, und dieses Ziel ist nach Einschätzung der Xbox-Linux-Entwickler zu 50% erreicht.
Einige der erfolgreichen Hacker sehen in der Xbox-Sicherheitssoftware einen Testfall für Palladium, einen sehr umstrittenen Vorschlag von Microsoft, mit dem Kopierschutz-Funktionen direkt ins Betriebssystem eingebaut werden sollen. Es könnte also sein, daß Code von Palladium oder Code, der so ähnlich funktioniert, in der Xbox enthalten ist.



Distributionen: Erste vollständige Linux-Distribution des Xbox Lin 08.10.2002 20:44
Das Xbox Linux Project hat die erste komplette Distribution des Betriebssystems für die Spielkonsole, Xbox Linux Mandrake 9, vorgestellt. Das Softwarepaket enthält unter anderem die Desktop-Benutzeroberflächen Gnome und KDE sowie OpenOffice und den Browser Mozilla.

Die Xbox-Version soll mit Mandrake Linux 9 vollständig kompatibel sein, so dass zusätzliche Softwaer von der Mandrake-Seite installiert werden kann. http://xbox-linux.sourceforge.net/index.phpDas Xbox Linux Project hat allerdings sein endgültiges Ziel, die Installation von Linux ohne Veränderungen der Konsole, noch nicht erreicht. Für den Betrieb benötigt der Benutzer weiterhin eine mit einem "Mod-Chip" aufgerüstete Xbox. Zusätzlich muss sich der Benutzer selbst einen Xbox-USB-Adapter für sein Key-Board zusammenlöten. Die Wahl auf Mandrake Linux fiel nach Angaben der Projekt-Mitarbeiter ausschließlich wegen technischen Gründen. Nach Angaben des Projects ist die Konsole mit Xbox Linux Mandrake so leistungsfähig wie ein vergleichbarer PC und kann für Office- und Internet-Applikationen sowie als E-Mail- oder Web-Server eingesetzt werden. Die Mitarbeiter des Projects haben eine Kopie einer 350 MB Installations-CD online gestellt.



Linux News: Neuer Linux-Virus aufgetaucht 05.10.2002 13:32
Gerade noch hat der "Slapper"-Wurm die Linux-Server dieser Welt in Angst und Schrecken versetzt, da folgt auch schon eine neue Bedrohung: Kaspersky Labs warnt vor "Mighty", der bereits 1600 Systeme befallen haben soll.

Mighty sei ähnlich wie Slapper konzipiert und habe es auf Linux-Server
mit Apache abgesehen. Auch nutze er mit Open SSL die selbe Sicherheitslücke wie sein Vorgänger und setze auf die selbe Methode der Selbstkopierung: Er erzeuge auf befallenen Rechnern die "sslx.c"-Komponente jeweils neu. Mighty gebärde sich aber auch als Trojaner: Auf jedem System hinterlasse er ein Hintertürchen, das Anweisungen aus einem IRC-Channel ausführt. Schlimmstenfalls könne der Virenautor die Kontrolle über die Maschine übernehmen. Auch als Zombie-Host für DDoS-Attacken lasse sich der verseuchte Server missbrauchen.

Kaspersky empfiehlt, Open SSL 0.9.7-beta oder höher zu installieren.



Distributionen: Das neue RedHat 8.0 01.10.2002 22:50
Die neue Version der RedHat Distribution ist jetzt verfübar. Erst als englischer Download und dann ab 10.Oktober in Deutsch zu kaufen. Offizielle Pressemitteilung von RedHat:

Red Hat hat heute ihre neue Distribution Red Hat Linux 8.0 offiziell vorgestellt. Das vielseitige Betriebssystem, das mit einem umfangreichen Paket aktueller Applikationen ausgeliefert wird, ist für den Einsatz im privaten Bereich und kleinen Unternehmen bestimmt. Red Hat Linux 8.0 kombiniert führende Linux- Technologien mit einem unter dem Namen "Bluecurve" komplett neu entwickelten Look and Feel. Bluecurve schafft eine übersichtliche und ausgereifte Benutzeroberfläche in jedem Einsatzbereich. Auf dem Desktop, bei unterschiedlichen Applikationen, der Administration sowie in Entwickler-Umgebungen wurde die Bedienung vereinheitlicht. Das Produkt wird ab dem 10. Oktober in Deutschland verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Personal-Version beträgt 49,99 Euro und für die Professional-Variante 199,99 Euro. Beide Preise verstehen sich inklusive MwSt.

Wenn man sich für einen Download entscheiden sollte, (sind ja nur 5 ISOs :-) so ist einem geraten einen Mirror in ihrer Nähe (oder ihres Vertrauens) zu benutzen. Der offizielle FTP ist momentan aus wahrscheinlich begreifflichen Gründen hoffnungslos überlastet.

Autor: Webmaster
Link: http://www.redhat.de


[<<] [1][2][3][4][5][6][7][8][9][10] [>>]
News Artikel sortiert nach Kategorie:   
Die letzten 7 Tage
Keine aktuellen News ...

Details...

Nächster Event

(.. - ..)

Weitere Events...

Homepage Empfehlung -

Besuchen...

Buch Empfehlung

Dieses Buch ist vom Samba-Entwicklerteam offiziell als maßgebliche Dokumentation anerkannt und steht unter einer Open Content-Lizenz. Es ist ein umfassender Leitfaden zur Administration von Samba in der Version 2.0 und behandelt anhand von Beispielen die Themen Konfiguration, Performance, Sicherheit, Protokollierung und Fehlerbehebung. Ausführlich dokumentiert werden auch neuere Features wie die Integration in Windows NT-Domänen und das grafische Konfigurationsprogramm SWAT.

mehr Bücher...

Aktuelle Kernel

Developer Kernel: 2.5.75
Download...

Stabiler Kernel 2.6.10
Download...

 


Copyright (c) by Dave Hunziker 2001