Samstag, 25.03.2017
  Linux Allgemein
   Was ist Linux?
   Spezifikationen
   Hardware
   Portierungen
   Dateisysteme
   Geschichte

  Distributionen
   Allgemein
   Auswahl einer Dist.
   Distributionen im Detail
   Mini Distributionen
   Bezugsquellen

  Artikel
   Artikelsammlung

  Software
   Download Archive
   Software

  Hardware
   Sharp Zaurus PDA

  Dokumentation
   Allgemein
   Howtos
   Shell Befehle
   Online Dokumentation
   Bücher
   FAQ
   Glossar

  Tips und Tricks
   Tips zu Linux

  Business
   Linux und Business
   Einsatzmöglichkeiten
   Vorurteile über Linux
   Linux und Jahr 2000

  Community
   Linux User Gruppen

  Links
   Linksammlung

  Wühlkiste
   Witze
   History of LIZ
   GPL Lizenz

  Impressum
   Impressum
   Kontakt

"> Home Email  

Buecher

Red Hat Linux Server. Einrichtung, Verwaltung, Einsatz im Netzwerk 24.12.2002
Autor: Mohammed J. Kabir
Art: Broschiert - 906 Seiten
Verlag:    mitp
ISBN:    3826606019
Dieses Buch zeigt Ihnen, was erforderlich ist, um mit Hilfe von Red Hat Linux, der weltweit führenden Linux-Distribution, ein leistungsfähiges Client-Server-System aufzubauen. Ausgehend von Linux-Grundlagen wie der Systemarchitektur und dem Dateisystem behandelt es von der Installation über die Konfiguration bis hin zur Nutzung von Red Hat Linux u.a. als Name-, Mail-, FTP- oder Webserver alle zentralen und hierfür erforderlichen Aspekte. Themen wie die Linux/Windows-Integration oder Sicherheit unter Linux finden ebenso besondere Berücksichtigung wie deutsche Spezifika wie z.B. das Red Hat ISDN-Konfigurations-Tool.


Der neue Linux Hacker's Guide . Sicherheit für Linux-Server und -Netze 11.12.2001
Autor: Anonymous
Art: Gebundene Ausgabe - 970 Seiten
Verlag:    Markt+Technik
ISBN:    3827260981
Die Offenheit von Linux bringt nicht nur Vorteile, sondern auch Risiken mit sich. Wer die mit seinem Betrieb im Netzwerk einhergehenden Sicherheitsrisiken nicht einzuschätzen und zu vermeiden weiß, riskiert es, ausspioniert zu werden oder Daten zu verliern. Diese komplett überarbeitete Neuauflage des "Linux Hacker's Guide" geht das Thema "Sicherheit unter Linux" aus der Hacker-Perspektive an: welche Tricks & Tools gibt es, welche Sicherheitslöcher können zum Einbruch in ein System ausgenutzt werden? Das Buch gibt dem Linux-Administrator das nötige Wissen an die Hand, um den Wissensvorsprung der "bad guys" wettmachen und sein System gegen Angriffe von außen schützen und verteidigen zu können.


Linux-Unix-Grundlagen . Kommandos und Konzepte 29.11.2001
Autor: Helmut Herold
Art: Gebundene Ausgabe - 1120 Seiten
Verlag:    Addison-Wesley
ISBN:    3827314356
Dieses Buch macht Sie mit der Arbeit unter dem Betriebssystem UNIX (System V.3 und System V.4) vertraut. Die Lektüre liefert Ihnen ein gesundes Basiswissen, mit dem Sie in die höheren UNIXSphären aufsteigen können. Wir unterstützen Sie dabei mit den weiteren Bänden dieser Reihe

Die 4., überarbeitete Auflage stellt die Arbeit unter dem Betriebssystem Unix (System V.3 und V.4) vor und geht insbesondere auf die Besonderheiten des frei verfügbaren und immer beliebteren Systems Linux ein. "Linux-Unix-Grundlagen" eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, die ihr Wissen vertiefen möchten. Der Anhang gibt eine alphabetisch geordnete Beschreibung aller grundlegenden Kommandos.


Linux - Installation, Konfiguration, Anwendung 15.11.2001
Autor: Michael Kofler
Art: Sondereinband - 1286 Seiten
Verlag:    Addison-Wesley
ISBN:    3827318548
Mit diesem Buch neben dem Rechner können Sie so ungefähr jede Linux-Distribution -- ob RedHat, SuSE, Caldera oder Slackware -- genauso wie eine ganze Menge Programme installieren. Zum einen geht Linux für die populärsten Distributionen auf die jeweilige Installation ein -- unschätzbare Hilfe, denn so richtig einfach ist die Linux-Installation eben doch noch nicht. Darüberhinaus erläutert Kofler für jeden Schritt, wie er von Hand gemacht wird. Das ist wichtig, wenn die Installationsroutinen nicht mit der eigenen Hardware zusammenspielen wollen (und da sieht man auch den riesigen Vorteil von Linux über Windows: Man kann an jeder Stelle manuell eingreifen und sich selbst helfen). Zusätzlich enthält das Buch eine umfassende Referenz über alle Linux-Befehle (d.h. den Unix-Befehlsset).

Wer nicht ohne Fenster leben will: Das Kapitel über die Installation von X Windows (eine Unix-Version der graphischen Benutzeroberfläche) ist sehr gut gemacht. Natürlich sind auf der CD eine ganze Menge Standard-Tools dabei, angefangen beim legendären Editor emacs, LaTeX oder Internet-Programmen. Sogar als Web-Server kann man Linux nutzen. Der Rest des Buches beschäftigt sich mit Programmier-Themen wie der bash-Shell, Tcl/Tk und Lisp rund um Linux.

Wer ein Buch sucht, um in Linux einzusteigen, der ist mit Koflers Standardwerk rundum bedient. Die Installationsanleitung ist auf jeden Fall die beste, die momentan auf dem Markt ist. Und ist es erstmal installiert, dann ist Linux wie der VW Käfer: es läuft und läuft und läuft... -–Rob Frankland, Amazon.com und Marcus Polke, Amazon.de


Samba. Ein Datei- und Druckserver für heterogene Netzwerke 15.11.2001
Autor: Robert Eckstein, David Collier-Brown, Peter Kelly
Art: Taschenbuch - 2000
Verlag:    OReilly
ISBN:    3897211610
Die Server-Software Samba, die mit dem Server Message Block (SMB)-System arbeitet und dadurch die Einbindung von Unix- oder Linux-Servern in Netzwerke von Windows-Workstations auf relativ einfache Art ermöglicht, wurde bisher -- wenn überhaupt -- nur ganz am Rande behandelt. Zumeist tauchte der Begriff "Samba" erst in späteren Kapiteln von Linux-Handbüchern auf. Dass diese mangelnde Beachtung ungerechtfertigt ist, zeigen die Autoren in ihrem Buch Samba.

Dieses umfangreiche Handbuch zu Samba 2.0.4. (der Quell- und Binärcode von Version 2.0.5 wird auf der beigelegten CD-ROM mitgeliefert) behandelt schwerpunktmäßig smbd, nmbd, die befehlszeilengesteuerten Werkzeuge sowie die neuartige Möglichkeit, Samba in Windows-NT-Dömänen zu integrieren.

Das Buch liefert auch einige Informationen über die zu Grunde liegenden SMB- und CIFS-Protokolle von Samba -- den Schwerpunkt bilden aber die Erläuterungen zu Installation und Konfiguration. In klarem und präzisem Stil werden in separaten Kapiteln die Installation von Samba in einem Unix-/Linux-System erläutert und die Konfiguration von Microsoft-Workstations für die Kommunikation mit dem Samba-Rechner erklärt. Die Autoren behandeln die Konfigurationsdatei smb.conf in allen Einzelheiten und erläutern präzise, welche Einstellungen für die Freigabe von Laufwerken, das Durchsuchen des Netzwerkes und die Integration von Windows-Domänen notwendig sind. Von unschätzbarem Wert ist auch der Anhang, in dem sämtliche Konfigurationsoptionen von Samba (einschließlich der möglichen Werte, der Standard-Werte und der dazugehörigen Erklärungen) aufgelistet sind


[<<] [1][2][3][4][5][6] [>>]

Copyright (c) by Dave Hunziker 2001